Gottesdienst · 04.04.

🌿 Ostersonntag
 

Aufnahme anhören

  • Die Aufnahme wird so früh wie möglich im Verlauf des jeweiligen Sonntags von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern bereitgestellt.
  • Veröffentlichung der Lieder genehmigt durch die CCLI Lizenzagentur GmbH bzw. die VG Musikedition

1 Wir wollen alle fröhlich sein
in dieser österlichen Zeit,
denn unser Heil hat Gott bereit’t!
Halleluja, halleluja, halleluja, halleluja!
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

2 Es ist erstanden Jesus Christ,
der an dem Kreuz gestorben ist!
Ihm sei Lob, Ehr zu aller Frist.
Halleluja, halleluja, halleluja, halleluja!
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

3 Er hat zerstört der Höllen Pfort’,
die Seinen all herausgeführt
und uns erlöst vom ew’gen Tod.
Halleluja, halleluja, halleluja, halleluja!
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

 

CCLI-Liednummer 4347606
Cyriakus Spangenberg
© Public Domain
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect®-Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com
CCLI-Lizenznummer 617600

Er hat mir Kraft gegeben und mich gerettet; nun kann ich wieder fröhlich singen. Hört die Freudenrufe und Siegeslieder in den Zelten der Menschen, die für Gott leben! Sie singen: „Der HERR vollbringt gewaltige Taten! Er hat die Hand erhoben zum Zeichen des Sieges – ja, mit seiner Kraft vollbringt er Gewaltiges!“ Ich werde nicht sterben, sondern am Leben bleiben und erzählen, was der HERR getan hat! Er hat mich hart bestraft, doch er ließ nicht zu, dass ich umkam.

Ich rufe: „Öffnet mir die Tore des Tempels! Ich will durch sie einziehen und dem HERRN danken.“ Von einem Priester kommt die Antwort: „Hier ist das Tor zur Wohnung des HERRN! Wer Gott die Treue hält, der darf hereinkommen!“ Ich danke dir, HERR, denn du hast mich erhört! Du selbst hast mich gerettet.

Der Stein, den die Bauleute wegwarfen, weil sie ihn für unbrauchbar hielten, ist zum Grundstein des ganzen Hauses geworden! Was keiner für möglich gehalten hat, das tut der HERR vor unseren Augen! Diesen Freudentag hat er gemacht, lasst uns fröhlich sein und jubeln!

Psalm 118,14-24
Hoffnung für Alle

Nu was Sabbat vörbi. Do gungen Maria ut Magdala und Jakobus sien Moder Maria ut Salome bi un köffden Ölje. Se wullen dormit na‘t Grafft un de Liek van Jesus inbalsameeren. Futt de eerste Dag, as de Sünn noch man nett upgahn was, moken se sük up Stapp. Unnerwegens wassen se an’t överleggen, well hör wall de Stehn an de Poort van dat Grafft versetten kunn, de was groot un swaar.

Man dann sachen se dat de Stehn al besied rullt was. Do gungen se in dat Grafft herin un sachen up rechter Sied ’n jung Mann sitten in ‘n heel witte Kleed, do verfeerden se sük leep. Man de bedaarde hör:

„West doch neet bang! Ji söken seker Jesus van Nazareth, de se an’t Krüz spiekert hebben? Man de is hier nich! Gott hett hum weer lebennig maakt. Hier kön ji de Stee sehn, wor he legen hett. Un nu gaht man hen, un seggt dat sein Jüngers – Petrus neet to vergeten: He geiht jo vörup up de Weg na Galiläa. Un dor kriegen ji hum to sehn, so as he dat fröher al seggt hett.“

Do gungen se weer ut dat Grafft herut un lepen weg mit ’n Levend vull Schrick un Bevern. Un umdat se so’n Nood harren, hullen se sük doch lever still.

Heel fröh al, de eerste Dag van’t Week, wees sük Jesus Maria Magdalena, bi de he fröher al söven Dämonen utdreven harr. Se gung so gau, as’t man eets gung, na der Jüngers hen, de nix kunnen as trüren und raren, un se vertellde hör, wat se unnerfunnen harr. Man as se dat vertellde, Jesus leevt, un se harr hum sehn, wull hör dat gien een ofnehmen.

Dann openbaarde Jesus sük twee van sein Jüngers, as de nett over Land gungen. Sein Utsehn was ditmal heel anners. Do dreihden disse beiden bi un vertellden de annern, wat se sehn harren – man gien een wull hör dat oflöven. Un dann wees Jesus sük noch mal, as de elf Jungers bi’t Eten satten. He schull mit hör un hull hör dat vör, dat se so twiefelachtig un stiemsk wassen un wullen de dat neet oflöven, de hum doch lebennig sehn harren.

Un dann gaff he Örder: „So, un nu nehmt de hele Welt unner jo Foten un bregt all Lü disse Gode Böskupp. Well lövt un sük döpen lett, de is redd’t. Well nich lövt, de geiht verloren.“

Un nu gungen de Jüngers up Fahrt un overall, wor se henkwammen, vertellden se de Gode Böskupp wieder. De Heer sülst stönde hör darbi un leet hör neet sünner Tekens, de up de Woorden folgden.

Markusevangelium 16,1-16.20
Dat Neei Testament, weergeven un wiedergeven in oostfreeske Taal van Pastor Gerrit Herlyn

Halleluja, Halleluja, Halleluja,
der Herr regiert!
Halleluja, Halleluja, Halleluja,
der Allmächtige regiert!

Er hat seine Macht erwiesen,
er hat mächtig triumphiert.
Er ist Sieger über Finsternis und Tod!

Er hat die Ketten zerbrochen,
die Gefangenen befreit.
Ddurch seine Gnade sind wir erlöst!

 

CCLI-Liednummer 5227457
Marcus Ehrich | Stephanie Heinen | Terry Butler
© 1995 Mercy / Vineyard Publishing (verwaltet von SCM Verlagsgruppe GmbH)
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect®-Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com
CCLI-Lizenznummer 617600

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.

Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben. Amen.

1 Gelobt sei Gott im höchsten Thron
samt seinem eingebor’nen Sohn,
der für uns hat genug getan.
Halleluja, Halleluja, Halleluja!

2 Des Morgens früh am dritten Tag,
da noch der Stein am Grabe lag,
erstand er frei ohn’ alle Klag’.
Halleluja, Halleluja, Halleluja!

4 „Er ist erstanden von dem Tod,
hat überwunden alle Not!
Kommt, seht, wo er gelegen hat.“
Halleluja, Halleluja, Halleluja!

5 Nun bitten wir dich, Jesu Christ,
weil du vom Tod erstanden bist,
verleihe, was uns selig ist!
Halleluja, Halleluja, Halleluja!

 

CCLI-Liednummer 4931469
Michael Weisse
© Public Domain
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect®-Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com
CCLI-Lizenznummer 617600

Thomas aber, einer der Zwölf, der „Zwilling“ genannt wird, war nicht bei ihnen, als Jesus kam. Da sagten die andern Jünger zu ihm: Wir haben den Herrn gesehen. Er aber sprach zu ihnen: „Wenn ich nicht in seinen Händen die Nägelmale sehe und lege meinen Finger in die Nägelmale und lege meine Hand in seine Seite, kann ich’s nicht glauben.“

Und nach acht Tagen waren seine Jünger abermals drinnen, und Thomas war bei ihnen. Kommt Jesus, als die Türen verschlossen waren, und tritt mitten unter sie und spricht: „Friede sei mit euch!“ Danach spricht er zu Thomas: „Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und rei-che deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!“

Thomas antwortete und sprach zu ihm: „Mein Herr und mein Gott!“ Spricht Jesus zu ihm: „Weil du mich gesehen hast, darum glaubst du? Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!“

Johannesevangelium 20,24-29
Lutherbibel 2017

Feiert Jesus, kommt feiert ihn! (4x)

Auferstanden, auferstanden!
Nun lebt er in Ewigkeit!
Auferstanden, auferstanden!
Kommt und feiert die Auferstehung unsres Herrn!

 

CCLI-Liednummer 5158272
Gary Oliver | Jeanette Schaberl
© 1990 Integrity’s Hosanna! Music (Verwaltet von SCM Verlagsgruppe GmbH)
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect®-Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com
CCLI-Lizenznummer 617600

(am Ende des Fürbittengebets)

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

4 Es singt der ganze Erdenkreis
dem Gottessohne Lob und Preis,
der uns erkauft das Paradeis.
Halleluja, halleluja, halleluja, halleluja!
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

5 Des freu’ sich alle Christenheit
und lobe die Dreifaltigkeit
von nun an bis in Ewigkeit!
Halleluja, halleluja, halleluja, halleluja!
Gelobt sei Christus, Marien Sohn.

 

CCLI-Liednummer 4347606
Cyriakus Spangenberg
© Public Domain
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect®-Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com
CCLI-Lizenznummer 617600