Corona-Infos

Allgemeines

  • Änderungen der staatlichen Corona-Regelungen gelten nicht immer automatisch für den kirchlichen Bereich. Maßgeblich sind die Regeln, die der Kirchenvorstand im Rahmen der Vorgaben des Landes und der Landeskirche beschließt.
  • In allen Räumlichkeiten und im Freien auf dem gesamten Gelände der Kirchengemeinde Steenfelde gelten folgende Abstandsregeln: Kein Abstand ist nötig bei Personen aus einem Haushalt und einer weiteren haushaltsfremden Person in nicht wechselnder Zusammensetzung. Darüber hinaus gilt ein ständiger Mindestabstand von 1½ bis 2 Metern.
  • Diese Abstandsregeln gelten ohne Unterschied auch für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete.
  • Es besteht Maskenpflicht. Die Maske darf abgelegt werden a) soweit und solange ein Sitzplatz eingenommen wird, und b) von am Gottesdienst beteiligten Personen beim Sprechen. Mit Maske ist gemeint: Ab dem 6. Geburtstag Alltagsmaske, ab dem 14. Geburtstag OP-Maske oder Maske mit FFP2-/KN95-/N95-Standard ohne Ausatemventil.
  • Beim Betreten und Verlassen unserer Räumlichkeiten müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Name und Telefonnummer der Teilnehmer von allen Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Kirchengemeinde müssen dokumentiert werden.
  • Toilettenräume dürfen nur von einer Person zur Zeit betreten werden. Bei Benutzung ist die Tür abzuschließen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen, die auf eine Corona-Erkrankung zurückzuführen sein könnten (z.B. Erkältungssymptome) ist der Zutritt zu Räumlichkeiten und Veranstaltungen der Kirchengemeinde nicht gestattet.
  • Husten und niesen Sie bitte in ein Taschentuch oder in die Armbeuge.
  • Ab einer 7-Tage-Inzidenz über 50 oder Warnstufe 1, festgestellt durch Allgemeinverfügung des Landkreises oder der kreisfreien Stadt, ist die Teilnahme an Sitzungen, Zusammenkünften oder Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 25 Personen nur möglich, wenn ein Nachweis als Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete vorgelegt wird. Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines Schulkonzeptes regelmäßig getestet werden sowie Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von dieser Regelung ausgenommen. Diese 3G-Regel gilt auch für kirchliche Zusammenkünfte mit Ausnahme von Gottesdiensten, Andachten, Trauerfeiern inkl. Gang zum Grab, Trauungen, Taufen, Konfirmationen und anderen Kasualgottesdiensten. Weiterhin gilt die 3G-Regel unabhängig von der aktuellen Warnstufe bzw. Inzidenz nicht für durch Rechtsvorschrift vorgeschriebene Sitzungen und Zusammenkünfte (z.B. Kirchenvorstand, Kirchenkreissynode).

Hauptgottesdienste · Taufen · Konfirmationen · Beerdigungen

  • Bitte den Abschnitt Allgemeines beachten (s.o.).
  • Insbesondere im Vorraum der Kirche muss Gedränge vermieden werden.
  • Im Erdgeschoss der Kirche haben ca. 42 Personen Platz. Die Empore (maximal 10 Personen außer Organist) darf nur betreten werden, wenn im Erdgeschoss alle Plätze belegt sind, und erst nach ausdrücklicher Erlaubnis durch die Küsterin oder Kirchenvorsteher.
  • In der Friedenskapelle haben ca. 30 Personen Platz.
  • Bei voller Besetzung der Kirche oder der Friedenskapelle dürfen leider keine weiteren Personen eingelassen werden.
  • Die abgesperrten Bänke in der Kirche dürfen nicht genutzt werden.
  • Gemeindegesang ist durch die Corona-Verordnung des Landes nicht untersagt.
  • Die in der Kirche ausgelegten Gesangbücher verbleiben in den jeweiligen Kirchenbänken.
  • Taufen finden übergangsweise in separaten kurzen Taufgottesdiensten am Sonntag statt.
  • Das Abendmahl wird vorerst nicht gefeiert.
  • Andachten zur Einsargung finden nicht statt.

Trauungen

  • Bitte den Abschnitt Allgemeines beachten (s.o.).
  • Ggf. können mehr Personen in die Kirche kommen als im Hauptgottesdienst, wenn das Traupaar unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Abstandsregeln unserer Kirchengemeinde (nicht des Staates!) einen Sitzplan mit Namen und Telefonnummern anfertigt und die Gäste entsprechend informiert. Die Sitzordung ist mit dem Pfarramt abzustimmen.

Jubelkonfirmationen

  • Die Jubelkonfirmationen der Jahrgänge 2020 und 2021 werden aus Mangel an praktikablen Lösungen nicht mehr nachgeholt. Die Jubilare erhalten eine persönliche Urkunde mit einem Begleitschreiben des Kirchenvorstands.

Gruppen · Chöre · Konfirmandenunterricht

  • Bitte den Abschnitt Allgemeines beachten (s.o.).
  • Im großen Saal des Gemeindehauses sind maximal 16 Personen zulässig, im kleinen maximal 7 Personen. Bei geöffneter Trennwand sind maximal 26 Personen zulässig.
  • Vor, während und nach der Veranstaltung ist für eine gute Belüftung zu sorgen.
  • Für Chorproben in Gebäuden wie im Freien gilt neben dem grundsätzlichen Abstand zwischen allen Sängern und Instrumentalisten (siehe Allgemeines) ein Mindesabstand aller Teilnehmer von 3 Metern zur Chorleitung.
  • Die Gruppenleiter sind für die Einhaltung der Corona-Regelungen verantwortlich. Gruppenleiter sind die im Gemeindebrief und auf der Homepage genannten Ansprechpartner.

Teetafeln

  • Bitte den Abschnitt Allgemeines beachten (s.o.).
  • Eventuelle Neuerungen zum Kirchenkaff(t)ee am ersten Sonntag des Monats berät der Kirchenvorstand demnächst.
  • Teetafeln nach Beerdigungen können wieder im Gemeindehaus stattfinden. Im großen Saal sind maximal 16 Personen zulässig, im kleinen maximal 7 Personen. Bei geöffneter Trennwand sind maximal 26 Personen zulässig. Name und Telefonnummer der Teilnehmer müssen dokumentiert werden.

Geburtstagsbesuche

  • Bitte den Abschnitt Allgemeines beachten (s.o.).
  • Geburtstagsbesuche sind mit Einverständnis der Besuchenden und der zu Besuchenden möglich.

Ein Wort zum Schluss

Wir bitten alle Gemeindeglieder, sich selbstständig auf dieser Seite auf dem Laufenden zu halten. Wir bitten auch darum, diese Infos an diejenigen weiterzugeben, die keinen Zugang zu Online-Informationen haben.

Bei aller Aufregung und allen Vorsichtsmaßnahmen bekennen wir, dass Jesus Christus Herr der Lage ist: Ihm ist alle Macht im Himmel und auf Erden gegeben (Matthäus 28,18), auch über das Corona-Virus. Wir vertrauen darauf, dass er uns durch die nächsten Wochen begleitet und wollen aufmerksam dafür sein, was er in dieser Zeit mit jedem von uns und mit unserer Gemeinde vorhat.

Gottes Segen euch und Ihnen!
Der Kirchenvorstand