In unserer „Kirche im Dorf Steenfelde“ ist jede Menge los. Die aktuellsten Aktivitäten finden Sie auf dieser Seite. Außerdem finden Sie in der rechten Spalte den aktuellen Gemeindebrief „Kiek mal rin“ als PDF-Datei. Ältere Ausgaben können unter der Rubrik „Gemeindebrief“ angesehen werden

Bitte beachten Sie auch unsere Bildergalerie mit umfangreichen Informationen in Wort und Bild aus den letzten Jahren.

Unser Friedhof ist kein Müllplatz!

Unter dieser Rubrik (Aktuell) sollen eigentlich positive Aktivitäten und Ereignisse stehen, die in jüngster Zeit in unserer Kirchengemeinde stattgefunden haben. Aus aktuellem Anlass müssen wir bedauerlicherweise das oben stehende Foto abbilden. Bereits dreimal haben wir diesen Aufruf im Gemeindebrief veröffentlicht – Gebracht hat es nichts. Traurig!

Jedes Jahr fällt auf dem Friedhof eine sehr große Menge an Kunststoffmüll an, dessen Beseitigung mit einigem Aufwand verbunden ist. Bei der Entsorgung entstehen für den Friedhofshaushalt unserer Kirchengemeinde unnötige zusätzliche Kosten, denn auf der anderen Seite kann der gleiche Abfall von Privathaushalten kostenlos über den gelben Sack entsorgt werden. Der Kirchenvorstand bittet deshalb nachdrücklich darum, dass Kunststoffabfälle wieder mit nach Hause genommen und dort entsorgt werden.

Konfirmation 2019

Foto: Karin Korte

Umwelttag 2019

Wegen des anhaltenden schlechten Wetters wurde der Umwelttag in diesem Jahr vom 16. März auf den 23. März verlegt: Aufgeschoben war nicht aufgehoben - obwohl auch in diesem Jahr wieder einiges aufgehoben werden musste. In Steenfelde war wieder eine der gößten Gruppen Westoverledingens unterwegs, wie Bürgermeister Theo Douwes bei seinem kurzen Besuch bestätigte. Etwa einhundert fleißige Helferinnen und Helfer aller Altergruppen packten kräftig mit an. Sie alle sammelten die Dinge ein, die nachlässige Mitmenschen achtlos in der Natur entsorgt hatten. Auch rund um Kirche und Kapelle wurde Ordnung geschaffen.

Natürlich kam die Gemeinschaft nicht zu kurz: Für das leibliche Wohl war mit einem gemeinsamen Frühstück und einem Mittagessen im Gemeindehaus bestens gesorgt.

Am Ende waren sich alle einig: Der Umwelttag war ein voller Erfolg.

Für den Kirchenvorstand

Alfred Terveen